13. Oktober 2012

Apfelzeit





Jetzt, in der Herbstzeit, lese ich bei Spaziergängen in den Streuobstwiesen oft die heruntergefallenen Äpfel auf, hin und wieder, pflücke ich auch mal zwei, drei vom Baum, aber niemals mehr.
Die völlig unterschiedlichen Geschmacksrichtungen der Äpfel sind jedes mal wieder überraschend, auch wenn das Aussehen nicht unseren Supermarkt-Sehgewohnheiten entspricht, verbirgt sich hinter knubbeliger, schorfiger Schale echter Genuss. 
Für ein duftendes Apfelcrumble oder den holländische Apfelkuchen vom Blech eignen sich die Falläpfel ganz wunderbar.
Gerade wenn man von einem Spaziergang durch Wind und Regen nach Hause kommt und der Duft des Apfelkuchens aus dem Ofen in die Nase strömt.