11. November 2011

nochmals Quitten















Nachdem ich mich im Oktober ja schon ausgiebig mit dieser Frucht
auseinander gesetzt hatte, dachte ich die Quittensaison sei für dieses Jahr bereits vorüber.
Von wegen! Beim Blättern in einem Kochbuch von Skye Gyngell fand ich dieses schöne Rezept.
Da an meinem Liebligsstand auf dem Wochenmarkt noch Quitten zu haben waren, war dem Ausprobieren nichts mehr im Wege, außer dem Verjuice, der für das Rezept benötigt wird. Verjuice ist ein Saft aus unreifen grünen Trauben. Ich habe diesen im Webshop www.all-australian.com bestellt. Es gibt aber auch regionale Produkte z.B.bei www.meinbiowinzer.de 
Für meinen ersten Versuch verwendete ich dann einfach trüben Apfelsaft. Das ging auch, allerdings schmeckte es das zweite Mal mit Verjuice  besser.


Auf jeden Fall begeistert mich dieser Nachtisch: der leicht erdige Geschmack der Quitte, das feine Aroma von Vanille und Zimt, die Frische von Zitrone und das Herbe des Verjuices,einfach wundervoll.