14. August 2011

Brownies mit Kirschen





Das Brownierezept stammt aus einem Buch meines englischen Lieblingkochs.
Ich habe die Brownies vor Jahren mit meiner Frau im Amsterdamer  "Fifteen" gegessen, das war umwerfend. Wir sind am nächsten Abend gleich wieder hingegangen, nicht nur wegen der Brownies. 
Zur Kirschenzeit hatte ich dann die Idee, diese mit etwas Schokoladigem zu kombinieren. 
Das schöne an diesem Rezept ist, dass es ganz Pur, mit Nüssen oder getrockneten Früchten, der Hit ist.
Wichtig ist, dass der Kuchen innen feucht und klebrig bleibt, was nicht so einfach ist, denn aus den 25 Minuten empfohlener Backzeit wurden in meinem Versuch mindesten 50 Minuten. Also öfter mit der Gabel prüfen; es sollte immer etwas vom Teig hängen bleiben und daran denken, dass der Kuchen beim Abkühlen auch noch ein wenig trockner wird.







copyrights all by Frank Weinert

Kommentare:

  1. Hmmm, das sieht aber seeeehhhr lecker aus!
    Ob das auch mit Sauerkirschen geht? Davon hab ich nämlich noch die halbe Kühltruhe voll. Mit ein bisschen mehr Zucker bestimmt. Muss ich unbedingt mal probieren, wenn du mir mal das Rezept gibst.
    Wirklich sehr schöne, freundliche Fotos. Ein bisschen Skandinavisch. Da fühl ich mich doch gleich wie im Urlaub :-)

    Liebe Grüße
    silke

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, das ist wirklich lecker. Ich habe es gleich ausprobiert und es war vorzüglich! Die Fotos sind der Wahnsinn :)
    Weiter so!

    @ Silke: Die Rezepte stehen doch immer dabei, also nichts wie ausprobieren ;) Es lohnt sich.

    AntwortenLöschen
  3. lieber Himmel, ich hab jetzt Hunger ! sieht das toll aus!!!

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen